Handläufe richtig anbringen: Unterschiedliche Wände, unterschiedliche Wandhalterungen

Gerade Kranke und ältere Menschen nutzen Handläufe, um sich die Treppe hochzuziehen oder sich auf dieser abzustützen. Das bedeutet, dass auch die Wandhalterung sehr stabil sein muss.
Gerade bei Gipswänden oder Rigipswänden empfehlen wir Wandhalterungen mit Trockenbaudübeln (auf Anfrage erhältlich) und drei (Handlaufhalter Schraubloch) bis sechs Bohrlöchern ( Handlaufhalter zum Einschrauben).

Die richtige Anzahl an Handlaufhaltern – ein Tipp vom Handlauf-Experten

Als generelle Bauempfehlung gilt:

  • Handläufe mit einer Länge bis zu 1,95 Metern: 2 Handlaufhalter
  • Handläufe von 2,00 bis 3,00 Metern: 3 Handlaufhalter
  • Handläufe von 3,10 bis 4,00 Metern: 4 Handlaufhalter
  • Handläufe bis 4,50 Metern: 5 Handlaufhalter

Achtung: Wenn die Handläufe zum Aufstützen und Abstützen gedacht sind und von Pflegebedürftigen genutzt werden sollen, raten wir zu einem weiteren Handlaufhalter. Der zusätzliche Handlaufhalter verhindert das Verbiegen des Handlaufs, zum Beispiel durch Aufstützen.

Damit ergeben sich die folgende benötigte Anzahl an Handlaufhalterungen:

  • Handläufe mit einer Länge bis zu 1,95 Metern: 3 Handlaufhalter
  • Handläufe von 2,00 bis 3,00 Metern: 4 Handlaufhalter
  • Handläufe von 3,10 bis 4,00 Metern: 5 Handlaufhalter
  • Handläufe bis 4,50 Metern: 6 Handlaufhalter

Unsere Auswahl an Haltern finden Sie hier.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.